Bridgeclub Dietzenbach e.V.

Willkommen auf der Homepage des Bridgeclub Dietzenbach e.V..

Hier können Sie sich über unseren Bridgeclub informieren. Dies fängt an mit den Kontaktdaten, geht über die Spieltermine bis hin zu den Spielergebnissen von Clubturnieren, aber auch Ligawettkämpfen.

Unser Club:

Der Bridgeclub Dietzenbach wurde 1979 gegründet und ist im Lauf der Jahre auf über 200 Mitglieder angewachsen, davon rund drei Viertel Erstmitglieder. Für den Zuwachs sorgen unter anderem die Lehrkräfte, die immer wieder Neulinge an das Bridgespiel heranführen und dabei nicht nur das notwendige Wissen, sondern auch den Spaß am Spiel vermitteln.

Gespielt wird montags, mittwochs und freitags (siehe auch Spieltermine). Paarturniere werden möglichst in zwei Gruppen, Teamturniere bei entsprechender Beteiligung auch in drei Gruppen ausgetragen. An jedem Spieltag steht normalerweise ein Turnierleiter bzw. eine Turnierleiterin mit Bronze-Lizenz zur Verfügung.

Es wird eine Paarmeisterschaft und eine Teammeisterschaft ausgetragen sowie im Dezember ein Weihnachtsturnier. An diesen Veranstaltungen können in der Regel nur Clubmitglieder teilnehmen. Darüber hinaus organisiert der Bridgeclub Dietzenbach im Sommer ein Kneipenturnier in der Dietzenbacher Altstadt, das sich großer Beliebtheit erfreut und meistens schon lange vor dem Termin ausgebucht ist.

Seit 1987 treffen sich Spieler des BCD im Rahmen der städischen Verschwisterung mit Bridgefreunden aus der französischen Partnerstadt Vélizy. Bei den jährlichen Begegnungen in den Gastgeberfamilien haben sich im Laufe der Jahre feste Freundschaften entwickelt. Auch
Neueinsteiger werden immer wieder hüben wie drüben herzlich aufgenommen.

Der Bridgeclub Dietzenbach nimmt mit vier Teams an der Rhein-Main-Teamliga teil. Zwei Teams spielen in der Regionalliga und zwei weitere in der zweiten und dritten Landesliga. Eine Reihe von Clubmitgliedern spielt für andere Clubs in der Rhein-Main-Liga, aber auch in Teams der Bundesligen. Außerdem beteiligt sich der Bridgeclub Dietzenbach am DBV-Pokal und dem Expertenquiz im Reizen (DBV), letzteres seit Jahren mit sehr guten Ergebnissen. Aber was ist Bridge?

Bridge ist ein Kartenspiel, das mit einem 52 Karten umfassenden französischen Blatt gespielt wird. Es wird immer paarweise gespielt.

Weitere Infos zum Spiel gibt es hier...

Eine interaktive Einführung in das Spiel gibt es hier...

Telefonliste:

Die Telefonliste ist nur für registrierte Anwender sichtbar. Wenn Sie noch kein Login für diese Homepage haben, melden Sie sich bitte bei dem Webmaster Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Einfach auf den nebenstehen Name klicken und eine Mail abschicken.

Internes

Im Bereich Internes werden alle Informationen abgelegt, die nicht für das gesamte WEB sichtbar sein sollen. Für einige der Informationen ist es erforderlich sich mit seinem Benutzernamen auf der Seite anzumelden.

Systemkategorie im BCD

BRIDGECLUB DIETZENBACH

Systemkategorien und Systembeschränkungen nach der TO 2008

Am Montag gilt in der A-Gruppe Kategorie C ohne Einschränkungen ( entspricht der früheren Kategorie B ) .

Wenn nichts anderes angekündigt wird, gilt ansonsten immer Kategorie C mit folgenden clubinternen Einschränkungen (entsprechend der früheren Kategorie C):

  1. Sperr-Eröffnungen auf 2er- oder höherer Stufe müssen mind.5 Figurenpunkte beinhalten.
  2. Eröffnungen mit 1 oder 2 in Oberfarbe müssen mind. eine 4er-Länge in der eröffneten Farbe beinhalten.
  3. Farbgegenreizungen auf 1er-Stufe gegen natürliche Farberöffnungen müssen mind. eine 4er-Länge in der gereizten Farbe beinhalten.
  4. Künstliche forcierende Eröffnungen dürfen in keiner Position geblufft werden.
  5. Alle natürlichen Eröffnungen mit 1SA oder 2SA müssen mit zumindest annähernd ausgeglichener Verteilung erfolgen; 5422, 6322, 4441, 5431 ist also erlaubt, wobei das Single aber eine Topfigur sein muss.

Bei Verstößen ist die Turnierleitung berechtigt, den Score zu korrigieren.
Gültig ab September 2008.

Konventionskarten

Aus der DBV-Turnierordnung

§ 14 (3) Bei allen Paar- oder Teamturnieren hat jedes Paar unaufgefordert vor Beginn der Reizung dem Gegner eine vollständig ausgefüllte Konventionskarte in doppelter Ausfertigung vorzulegen. Bei Turnieren nach § 2 Nr. 1 und 5 kann der Turnierveranstalter Ausnahmen von dieser Verpflichtung zulassen.

Bei Clubturnieren (= § 2 Nr. 1) kann auf die Vorlage von Konventionskarten verzichtet werden. Allerdings wird die Turnierleitung im BCD bei Missverständnissen in der Anwendung von künstlichen Reizungen grundsätzlich „falsche Auskunft“ annehmen, wenn keine Konventionskarte vorliegt bzw. eine vorliegende KK ungenügend ausgefüllt ist.

Wer schwachen SA (weniger als 15 FP) spielt, muss Konventionskarten vorlegen.

Gültig ab April 2013.

Der Vorstand

Spieltermine

Allgemeine Spieltermine:

Wochentag

Uhrzeit Spielort

Montag

19:00 Uhr Reinhard Göpfer Haus, Weiherstraße 24, 63128 Dietzenbach

Mittwoch

18:00 Uhr Reinhard Göpfer Haus, Weiherstraße 24, 63128 Dietzenbach

Freitag

14:30 Uhr Reinhard Göpfer Haus, Weiherstraße 24, 63128 Dietzenbach

In der A-Gruppe am Montag gilt Kategorie C ohne Einschränkungen, ansonsten gelten die ausgehängten Einschränkungen.Ausgehängten Einschränkungen

Am Karfreitag, Oster- und Pfingstmontag wird grundsätzlich nicht gespielt!

Teamturniere

Immer am letzten Montag eines Monats und falls ein Monat 5 Montage hat zusätzlich am 2. Montag.

Jeden 2.Mittwoch eines Monats

Club-Handy (30 Minuten vor dem jeweiligen Turnierbeginn eingeschaltet): 0176 - 54356603

Partner-Vermittlung: Gardy Machemer 06074 27766